Verfassungsklagen

1. Verfassungsbeschwerde (2 BvR 2134/92) gegen das Zustimmungsgesetz zum Vertrag über die Europäische Union vom 7. Februar 1992, vom 18. Dezember 1992 mit Schriftsätzen vom 29. März 1993 und vom 22. Juni 1993, 157 Seiten.

2. Verfassungsbeschwerden (1 BvR 2176/93) gegen das Gesundheitsstrukturgesetz, vom 20. Dezember 1993, 95 Seiten.

3. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 48/94) gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 26. Oktober 1993 wegen der Altschuldenforderung gegen eine LPG i. L., vom 7. Januar 1994, 32 Seiten.

4. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 49/95) gegen das Urteil des Bayerischen Obersten Landesgerichts vom 28. November 1994 wegen Enteignungsentschädigung, vom 9. Januar 1995, 26 Seiten.

5. Menschenrechtsbeschwerde (26633/95) gegen das Urteil des Verfassungsgerichtshofs der Republik Österreich vom 28. November 1994 wegen Enteignungsentscheidung der Volksabstimmung über den Beitritt der Republik Österreich zur Europäischen Union, vom 22. Februar 1995, 44 Seiten.

6. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 2678/95) gegen den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 21. November 1995 wegen Altschuldenforderung gegen einen übernommenen VEB, vom 22. Dezember 1995, 31 Seiten.

7. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 564/96) gegen den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 13. Februar 1996 wegen Altschuldenforderung gegen einen übernommenen VEB, vom 12. März 1996, 34 Seiten.

8. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 2218/97) gegen den Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 2. Oktober 1997 wegen Fondsausgleich, vom 14. November 1997, 95 Seiten.

9. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 2503/97) gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs, Senat für Landwirtschaftssachen, vom 7. November 1997 wegen Unternehmensumwandlung, vom 19. Dezember 1997, 15 Seiten.

10. Verfassungsbeschwerde (2 BvR 50/98) gegen die Einführung des Euro, vom 12. Januar 1998, 362 Seiten, mit W. Hankel, W. Nölling, J. Starbatty.

11. Verfassungsbeschwerde (1 BvR 2156/98) gegen § 4 des Transplantationsgesetzes, vom 23. November 1998, 48 Seiten.

12. Popularklage und Antrag auf Klärung einer Meinungsverschiedenheit wegen Abschaffung des Bayerischen Senats, vom 17. Dezember 1998, 38 Seiten.

13. Verfassungsbeschwerde (2 BvR 839/05) gegen das Zustimmungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland zum Vertrag vom 29. Oktober 2004 über eine Verfassung für Europa vom 27.05.2005, 290 Seiten

14. Verfassungsbeschwerde gegen das Zustimmungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland zum Vertrag von Lissabon vom 13. Dezember 2007, vom 23./25.05.2008, 320 Seiten

15. Antrag gemäß Art. 140a Abs. 1 i.V.m. Art. 140 Abs. 1 S. 4 B-VG, Antrag auf andere Abhilfe, gegen die Mitgliedschaft der Republik Österreich in der Europäischen Union vom 3. Oktober 2008, 370 Seiten

16. Verfassungsbeschwerde gegen die Finanzhilfe der Bundesrepublik Deutschland für Griechenland vom 7. Mai 2010, gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling, Dieter Spethmann und Joachim Starbatty, 152 Seiten

17. Verfassungsbeschwerde gegen die verschiedenen Rechtsakte zur Stabilisierung der Währungsunion (Eurorettungsschirm) vom 5. Juli 2010, gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling, Dieter Spethmann und Joachim Starbatty, 70 Seiten

18. Popularklage gegen das totale Rauchverbot in Gaststätten im Freistaat Bayern (Art. 2 Nr. 8 und Art. 3 Abs. 1 Satz 3 Gesundheitsschutzgesetz vom 27.August 2010), gemeinsam mit Rechtsanwalt Johannes Gerngroß vom 23. Juli 2010, 55 Seiten

19. Verfassungsbeschwerde gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs, VI. Zivilsenat, vom 21. Juni 2011 und den Beschluß des Bundesgerichtshofs, VI,. Zivilsenat, vom 19. September 2011 in Sachen Eva Herman vom 31. Oktober 2011, 54 Seiten

20. Verfassungsbeschwerde gegen die Zustimmungsgesetze zu Art. 136 Abs. 3 AEUV, zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), zum Fiskalvertrag, gegen das ESM-Finanzierungsgesetz, gegen die Maßnahmen des ESZB und der EZB zur Staatsfinanzierung, gegen die sechs Rechtsakte der Europäischen Union zur Einrichtung einer Wirtschaftsregierung und gegen den Euro-Plus-Pakt vom 29. Juni 2012, gemeinsam mit Bruno Bandulet, Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling und Joachim Starbatty, 123 Seiten

21. Normenkontrollantrag gemäß Art. 80 Abs. 1 Nr. 4 der Verfassung des Freistaates Thüringen, § 11 Nr. 4 VerfassungsgerichtshofG Thüringen wegen der „Anordnung der Aussetzung von Abschiebungen gemäß § 60 a Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) in ausgewählte Staaten während der Wintermoate“ des Innenministeriums des Freistaates Thüringen vom 9. Dezember 2014 beim Verfassungsgerichts-hof des Freistaates Thüringen VerfGH 11/15, vom 2. März 2015, 14 Seiten, Schriftsatz vom 26. Juni 2015, 14 Seiten

22. Verfassungsbeschwerde (2 BvR 859/15 u. a.)) gegen die Anwendbarkeit des Beschlusses der EZB vom 22. Januar 2015 über das zusammengefaßte und erweiterte Programm zum Ankauf von Vermögenswerten, EAPP (Quantitave Easing) und die Mitwirkung Deutschlands an der Durchführung dieses Beschlusses vom 4. Januar 2016, gemeinsam mit Wolfgang Freitag, 53 Seiten; neues Aktenzeichen 2 BvR 43/16 PSPP

23. Verfassungsbeschwerde (2 BvR 242/16) gegen Zulassung der Masseneinwanderung durch die Bundeskanzlerin und die Bundesregierung,  vom 31. Januar 2016, mit weiteren Beschwerdeführern

24. Verfassungsbeschwerde und Antrag auf einstweilige Anordnung (2 BvR 1368/16) namens Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner, MdEP,  gegen die Mitwirkung der Bundesrepublik Deutschland an dem Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Kanada, CETA, vom 6. Juni 2016

25. Menschenrechtsbeschwerde gegen die Verbeitragung der Kapitalauszahlung der Direkversicherung zur Kranken- und Pflegeversicherung vom 24. November 2017

26. Organklage wegen Verletzung verfassungsmäßiger Rechte gemäß Art. 54 Nr. 1 NV (Stiftungsgesetz niedersächsische Gedenkstätten, Niedersächsischer Staatsgerichtshof StGH 1/18, Schriftsatz vom 8. November 2018

27. Verfassungsbeschwerde und Organklage gegen das Parité-Gesetz des Landes Brandenburg vom 12. Februar 2019,Verfassungsgericht des Landes Brandenburg VfGBbg 55/19, vom 12. Juli 2019

28. Organklage wegen Nichteinsetzung eines Untersuchungsausschusses Linksextremismus in Sachsen-Anhalt, Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt LVG 34/19, vom 28. September 2019

29. Organklage gegen die wiederholte Nichtwahl der von der AfD-Fraktion benannten Kandidaten für das Sondergremium des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages nach § 3 Absatz 3 StabMechG, Bundesverfassungsgericht 2 BvE 5/19, vom 9. November 2019, 31 Seiten.

30. Organklage der Fraktion der Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag wegen der Integrationsverantwortung und der haushaltspolitischen Gesamtverantwortung der Bundesregierung und des Deutschen Bundestages anläßlich des Pandemie- Notfallankaufprogramm (PEPP) der Europäischen Zentralbank (EZB) (Pandemic Emergency Purchase Programme, PEPP, im Umfang von insgesamt 1.350 Mrd. €; 750 Mrd. Beschluß (EU) 2020/440 der Europäischen Zentralbank; 600 Mrd. Aufstockungsbeschluß der Europäischen Zentralbank), Bundesverfassungsgericht 2 BvE 7/20, vom 26. August 2020, 91 Seiten

31. Normenkontrollantrag auf Prüfung der Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes über das Sondervermögen „Hessens gute Zukunft sichern“ (Gute-Zukunft-Sicherungsgesetz – GZSG) vom 4. Juli 2020 (GVBl. Nr. 39 vom 9. Juli 2020, S. 482 f.) beim Staatsgerichtshof des Landes Hessen vom März 2021, 57 Seiten

32. Organklage der Fraktion der Alernative für Deutschland im Deutschen Bundestag gegen die Bundesregierung und den Deutschen Bundestag wegen der Zustimmung zur Änderung des Eigenmittelbeschlusses der Europäischen Union, um die Finanzierung des Wiederaufbauinstruments Next Generation zu ermöglichen, 2021, 200 Seiten