Aufsätze

  1. Zur Finanzgerichtsordnung, 1965 (Vorlage für Prof. Karl August Bettermann), 20 Seiten.
  2. Öffentliche Geldleistungspflicht und Eigentumsgarantie in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Überblick über die Judikatur des Bundesverfassungsgericht für Karl August Bettermann), 196?, / Seiten
  3. Bemerkungen zum Entwurf einer kirchlichen Verwaltungsgerichtsordnung des Rates der Evangelischen Kirche der Union vom 12. Dezember 1967, 1968, 9 Seiten.
  4. Einübung in die juristische Praxis, in: Krise der juristischen Bildung, Loccumer Protokolle 25/1968, S. 110 – 122, daselbst, Aspekte Der Juristischen  Ausbildung Und Fortbildung, Ein Rundgespräch, S. 124- 132.
  5. Einübung in die juristische Praxis? in: Erziehung zum Establishment, Hrsg. Rudolf Wassermann, Karlsruhe 1969, S. 51 – 64, 90 – 94.
  6. Der versagte Zweitbescheid, JuS 1970, S. 574 – 578.
  7. Anspruch auf Demokratie, Überlegungen zum Demokratierechtsschutz des Bürgers, JR 1970, S. 401 – 409.
  8. Zur Nominationsgleichheit in der SPD Berlin, in: Berliner Blätter für Sozialdemokraten, Jg. 2 (1970). Juni/Juli-Heft, S. 19 f.
  9. Zum Bremer Model der Juristenausbidung, 1971, Zeitschrift für Rechtspolitik, 1972
  10. Neubescheidung nach Rechtskraft im Sozialversicherungsrecht und im allgemeinen Verwaltungsrecht, Verwaltungsarchiv, VerwArch 63 (1972), S. 112 – 151, 277 – 328.
  11. Der Sozialwissenschaftler als Richter, Recht und Politik 1972, S. 111 – 117.
  12. Die Wechselrechtsklausur, JA 1972, S. 85 – 88, mit Bernd Rebe.
  13. Das Nominationsmonopol der Parteien in Berlin, JR 1975, S. 89 – 94.
  14. Gesetzgebung und Verfassungsänderung durch das Volk in Berlin, JR 1975, S. 221 – 224.
  15. Der Verfassungsgerichtshof für Berlin, JR 1975, S. 397 – 402.
  16. Referat vor der Berufungskommission BK II der Fakultät für Rechtswissenschaften der TU Hannover am 14. Oktober 1976 (Gegenstand:Wirtschaftswissenschaften in der rechtswissenschaftlichen Lehre) 17 Seiten.
  17. Lehrer des Rechts an Fachhochschulen als Rechtslehrer an deutschen Hochschulen. Zugleich eine Auseinandersetzung mit dem Beschluß des V. Senats des Bundesverwaltungsgerichts vom 26.11.1974 (NJW 1975, 1899), JA 1977, S. 121 – 127.
  18. Imperative Lohnleitlinien unter dem Grundgesetz, Der Staat 16 (1977), S. 493 – 520.
  19. Das Rechtsstaatsprinzip des Grundgesetzes, JA 1978, S. 185 – 193, 237 – 244.
  20. Schmidt-Preuß, Matthias, Verfassungsrechtliche Zentralfragen staatlicher Lohn- und Preisdirigismen, 1977, Buchbesprechung, Der Staat 18 (1979), S. 149 – 153.
  21. Das Mitbestimmungsurteil des Bundesverfassungsgerichts, Bericht und Anmerkung, JA 1979, S. 466 – 482.
  22. Die Entscheidung des Grundgesetzes für die Demokratie, JA 1979, S. 512 – 518, 568 – 574.
  23. Knebel, Jürgen, Koalitionsfreiheit und Gemeinwohl. Zur verfassungsrechtlichen Zulässigkeit staatlicher Einwirkung auf die tarifautonome Lohngestaltung, 1978, Buchbesprechung, Der Staat 22 (1983), S. 143 – 147.
  24. Anmerkung zum Urteil des Bundesgerichtshofs vom 17.1.1985, WM 1985, 530 (Subventionen bei Auszahlung durch Kreditinstitut), WuB 3. 85, S. 59 – 62.
  25. Anmerkung zum Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 15.1.1985, WM 1985, 298 (Absetzbarkeit von Beiträgen/Spenden; Kommunale Wählergruppen), WuB 3. 85, S. 79 – 82.
  26. Mahlberg, Lothar, Kontrolle gemeindlicher Unternehmen, 1986, Buchbesprechung, ZögU 1987, S. 334 – 336.
  27. Der Rechtsbegriff „Stand von Wissenschaft und Technik“ im Atom- und Immissionsschutzrecht, in: W. Thieme (Hrsg.), Umweltschutz im Recht, 1988, S. 81 – 144.
  28. Das Hamburger Oppositionsprinzip. Zum Widerspruch des entwickelten Parteienstaates zur republikanischen Repräsentation, Der Staat 28 (1989), S. 173 – 200.
  29. Frei – sozial – fortschrittlich, in: Werner Thieme zu ehren, 1989, S. 6 – 23.
  30. Recht der Globalsteurung, Skript, 71 Seiten.
  31. Die Finanz- und Haushaltsverfassung, Skript, 40 Seiten.
  32. Ein latenter Skandal: Verfassungsrechtliche Aspekte innerparteilicher Demokratie, in: PP-Aktuell, 1990, S. 55 – 59.
  33. Die einwirkungsrechte des Staates auf seine privatistischen Unternehmen, 1991, 51 Seiten
  34. Keine Europäische Union ohne neue Verfassung Deutschlands, SZ vom 14.12.92, S. 15.
  35. Maastricht: Verfallserscheinung der Demokratie. Der Vertrag über die Europäische Union, die Verfassung Deutschlands und die Dezember-Änderungen des Grundgesetzes, EG-Magazin 1-2/1993, S. 40 – 43.
  36. Die Europäische Union und die Verfassung der Deutschen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 28/93, S. 3 – 10.
  37. Verfassungsrechtliche Bedenken gegen Bestimmungen des Gesundheitsstrukturgesetzes und die vertragszahnärztliche Versorgung, BZÄK spezial 1993, S. 6 – 12, mit H. Sodan
  38. Der Vertrag über die Europäische Union und das Grundgesetz, JZ 1993, S. 751 – 760, mit A. Emmerich-Fritsche und Th. C. W. Beyer.
  39. Das Sittengesetz und die guten Sitten, in: B. Becker/H. P. Bull/O. Seewald (Hrsg.), Festschrift Werner Thieme zum 70. Geburtstag, 1993, S. 195 – 225
  40. Fundamentos del derecho constitutional europeo tras la sentencia del tribunal constitutional alemán, Vortrag Sevilla 19. November 1993, 5 Seiten, übersetzt von A. Martin-Ehlers
  41. Umweltverträglichkeit – ein europäischer Umweltstandard, in: J. Klaus (Hrsg.) Neuorientierungen in der Umweltökonomie; Beiträge wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen, 1994, S. 49 – 67.
  42. Die Staatlichkeit der Europäischen Gemeinschaft, in: M. Vollkommer (Hrsg.), Auf dem Weg in ein vereintes Europa, Atzelsberger Gespräche 1992, 1994, S. 81 – 104.
  43. Das Prinzip der Nächstenliebe ist das Fundament des Rechts, Süddeutsche Zeitung Nr. 44, 23. Februar 1994, S. VII.
  44. Die deutsche Staatsrechtslehre in der Wende. Zugleich eine Besprechung von Isensee/Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts der Bundesrepublik Deutschland, Bd. I, 1987, in: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart, NF 42, 1994, S. 23 – 58.
  45. Zum Maastricht – Urteiö. Stärkung des nationalen Parlamentarismus in der Europäischen Union,
  46. Das Maastricht-Urteil: Die Souveränität der Nationalstaaten hat Vorrang, in: Neue EPOCHE 1994-1, Nr. 127, S. 38 – 50.
  47. Das Maastricht-Urteil: Die neue Verfassungslage der Europäischen Gemeinschaft, in: Recht und Politik 1/94, S. 1 – 9. 1994, 11 Seiten.
  48. Umweltverträglichkeit als Umweltstandard der Europäischen Union, in: R. Breuer u. a. (Hrsg.), Umwelt- und Technikrecht, 1994, S. 463 – 480.
  49. Das Prinzip der Nächstenliebe ist das Fundament des Rechts, SZ vom 23.2.1994, S. VIII.
  50. Die existentielle Staatlichkeit der Völker Europas und die staatliche Integration der Europäischen Union. Ein Beitrag zur Lehre vom Staat nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Vertrag über die Europäische Union von Maastricht, in: K. A. Schachtschneider/W. Blomeyer (Hrsg.), Die Europäische Union als Rechtsgemeinschaft, Bd. 1, Berlin 1995, S. 75 – 139.
  51. Gewerberecht, 1995, 28 Seiten (mit Angelika Emmerich-Fritsche und Dagmar Siebold).
  52. Vom liberalistischen zum republikanischen Freiheitsbegriff, in: Wirtschaft, Gesellschaft und Staat im Umbruch. Festschrift der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 75 Jahre nach Errichtung der Handelshochschule Nürnberg, herausgegeben im Auftrag des Professoriums von K. A. Schachtschneider, Berlin 1995, S. 418 – 449.
  53. Die Republik der Völker Europas, ARSP-Beiheft 71, 1997, S. 153 – 177; maschinengeschrieben 35 Seiten.
  54. Die berufsständische Selbstverwaltung der freie Berufe – Leitsätze -; Potsdam, 11. Oktober 1996, maschinenschriftlich, als Heft, 17 Seiten.
  55. Grundgesetzliche Vorgaben für die Währungsunion, 1996, 7 Seiten
  56. Grundgesetzliche Rechtsprobleme der Europäischen Währungsunion, DSWR 7/97, S. 172-177, mit A. Emmerich-Fritsche.
  57. Zur Verfassungsmäßigkeit des für Vertrags(zahn)ärzte geltenden Zulassungs- und Praxisübergaberechts, in: Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e. V. (Hrsg.), Zulassung und Praxisverkauf, 1997, S. 139 – 151, mit H. Sodan.
  58. Republikanische Freiheit, in: B. Ziemske, Th. Langheid, H. Wilms, G. Haverkate (Hrsg.), Staatsphilosophie und Rechtspolitik. Festschrift für Martin Kriele zum 65. Geburtstag, 1997, S. 829 – 857; machinengeschrieben 23 Seiten.
  59. Der versorgungsrechtliche Besitzstand der Postbetriebsärzte nach der Postneuordnung. Amts- und grundrechtliche Aspekte. Telekompraxis 12/97, S. 28 – 34, mit M. Kläver.
  60. Die Republik Europas. Drei an Kants Friedensschrift orientierte Integrationsmodelle nach dem Maastricht-Urteil, in: Aufklärung und Kritik 2, 1997, S. 66 – 83.
  61. Die freiberufliche Selbstverwaltung unter dem Grundgesetz, Schriften des Forschungsinstitutes Freie Berufe, Band 9, 1998, S. 23 – 40.
  62. Grundgesetzliche Aspekte der freiberuflichen Selbstverwaltung, Die Verwaltung 31 (1998), S. 139 – 165.
  63. Die Euro-Klage, in: H.-U. Jörges (Hrsg.), Der Kampf um den Euro. Wie riskant ist die Währungsunion?, 1998, S. 312 – 325.
  64. Verbände, Parteien und Medien in der Republik des Grundgesetzes, in: Die Rolle der Medien im Gefüge des demokratischen Verfassungsstaates, Erlanger Medientage 1997, S. 81 – 111; auch in: Unternehmen und Gesellschaft U+G I/1998, S. 22 – 32.
  65. Forschung und Lehre sind frei. Zur Verfassungsmäßigkeit einer Lehrevaluation gemäß der geplanten bayerischen Hochschulnovelle, BayVBl 1998, S. 171 – 173, mit Th. C. W. Beyer.
  66. Die Euro-Klage, DSWR 4/98, S. 106 – 109.
  67. Die Euro-Klage. Zeitschrift für Sozialökonomie, 117/98, S. 10 – 18.
  68. Der Euro-Beschluß des Bundesverfassungsgerichts, Internationales Hochschulinstitut Zittau,  IHI- Zittau, Schriften 9/1998, 20. April 1998, Zittau, S. 19 – 61; auch maschinengeschrieben, als Heft, 1998, 68 Seiten.
  69. La primauté du principe de stabilité, in: F.-X. de Guibert (Hrsg.), L’Euro de tous les risques, Actes du colloque de paris 1998, S. 73 – 79.
  70. Die Verantwortlichkeit des Bundesrates beim Schritt zur dritten Stufe der Währungsunion, 22 Seiten
  71. Die Würde des Menschen, in: Mut zur Ethik, Die Würde des Menschen, V. Kongreß Mut zur Ethik 1997, Zürich 1998, S. 277 – 289.
  72. Das Verhältnis des Europäischen Gemeinschaftsrechts zum nationalen Recht Deutschlands, Teil I – III, DSWR 1-2,99, 3/99, 4/99, 17 – 21, 81 – 85, 116 – 119, mit A. Emmerich-Fritsche.
  73. Grundrechtliche Aspekte der ärztlichen Selbstverwaltung, in: K. A. Schachtschneider/K. Friedlaender (Hrsg.), „Überlinger Manifest“ und seine Rechtsgrundlage. Standortbestimmung und Forderungen zur deutschen Gesundheitspolitik, 1999, S. 5 – 16.
  74. Das Recht am und das Recht auf Eigentum. Aspekte freiheitlicher Eigentumsgewährleistung, in: J. Isensee, H. Lecheler (Hrsg.), Freiheit und Eigentum, FS für Walter Leisner, 1999, S. 743 -796.
  75. Eigentümer globaler Unternehmen, in: B. N. Kumar, M. Osterloh, G. Schreyögg (Hrsg.), Unternehmensethik und die Transformation des Wettbewerbs, FS für Horst Steinmann, 1999, S. 409 – 440.
  76. Regieren für statt durch das Volk? Demokratiedefizite in der Europäischen Union?, in: H. H. v. Arnim (Hrsg.), Adäquate Institutionen: Voraussetzungen für „gute“ und bürgernahe Politik?, 1999, S. 203 – 233.
  77. Demokratiedefizite in der Europäischen Union, in: W. Nölling, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty (Hrsg.), Währungsunion und Weltwirtschaft, FS für Wilhelm Hankel, 1999, S. 119 – 148.
  78. Wilhelm Hankel – homo politicus, homo contemplativus, in: W. Nölling, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty (Hrsg.), Währungsunion und Weltwirtschaft, FS für Wilhelm Hankel, 1999, S. XI – XXII.
  79. Verfassungsbeschwerde gegen § 4 Transplantationsgesetz, in: Richard Fuchs/Karl Albrecht Schachtschneider (Hrsg.), Spenden, was uns nicht gehört. Das Organbeschaffungsgesetz und die Verfassungsklage, 1999, S. 151 – 224, mit Dagmar I. Siebold.
  80. Organbeschaffung im Konflikt mit dem Grundgesetz. Menschenrechtliche Aspekte der Transplantationspolitik, in: Forum Wissenschaft 3/1999, S. 59 – 64, mit Dagmar I. Siebold.
  81. Armes Europa – armes Deutschland. Wird Europa eine Oligarchie der Unternehmens- und Parteiführer? – Gedanken zur Grundrechtsproblematik der EU, Gespräch mit Zeit-Fragen, Zeit-FRagen Nr. 11-12 Nov./Dez. 1999, S. 1 f.
  82. Wirtschaftsverwaltungsrecht, 1999, 62 Seiten (mit Angelika Emmerich-Fritsche und Peter Wollenschläger).
  83. Der republikwidrige Parteienstaat, in: Dietrich Murswiek, Ulrich Storost, Heinrich A. Wolff (Hrsg.), Staat – Souveränität – Verfassung. Festschrift für Helmut Quaritsch zum 70. Geburtstag, 2000, S. 141 – 161.
  84. Die „erweiterte Zustimmungslösung“ des Transplantationsgesetzes im Konflikt mit dem Grundgesetz, DÖV 4/2000, 129 – 137, mit Dagmar I. Siebold.
  85. Vertragszahnärzte in der gesetzlichen Krankenversicherung, Rheinisches Zahnärzteblatt Nr. 3, 3/2000, 8 – 13.
  86. Die Universität in der Republik, BAQS-Perspektive, Sonderausgabe 9/2000, S. 48 – 54; maschinenschriftlich 11 Seiten.
  87. Republikanismus versus Globalismus, exemplifiziert an der Kapitalverkehrsfreiheit, Zeitschrift für Sozialökonomie, 126/2000, S. 3 – 14; auch in Zeit-Fragen Nr. 76 c v. 19.2.2001, S. 5 ff und Nr. 76 d v.26.2.2001, S. 5 ff.
  88. Ein Oktroi, nicht die gemeinsame Erkenntnis freier Menschen von ihrem Recht, FAZ 5.9.2000, S. 9.
  89. Jeder Widerspruch gegen die Charta ist angezeigt. Zeit-Fragen-Sonderbeilage Oktober 2000, S. 1 – 10.
  90. Eine Charta der Grundrechte für die Europäische Union, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 52-53/2000, S. 13 – 21.
  91. Towards a lawless European state: the European Charter of Basic Rights and the destruction of law in Europe, in: The European Journal, November/Dezember 2000, Vol. 8, Nr. 2, S. 33-36.
  92. Republikanismus versus Globalismus. Exemplifiziert an der Kapitalverkehrsfreihiet, Zeit-Fragen Nr. 76 c v. 19.2.2001, S. 5 ff. und Nr. 76 d v. 26.2.2001, S. 5 ff.
  93. Gibt es ein Recht auf Arbeit?, in: J. Zempel/J. Bacher/K. Moser (Hrsg.), Erwerbslosigkeit. Ursachen, Auswirkungen und Interventionen. Psychologie sozialer Ungleichheit, Band 12, Opladen, 2001, S. 365 – 379.
  94. Eine Charta der Grundrechte für die Europäische Union, Recht und Politik 1/2001, S. 16-29.
  95. Euro – der Rechtsbruch, in: W. Hankel, W. Nölling, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty, Die Euro-Illusion. Warum Europa scheitern muß, 2001, S. 27-52.
  96. Verweigerung des Rechtsschutzes in der Euro-Politik und Wiederherstellung des Rechts durch Austritt aus der Währungsunion, in W. Hankel, W. Nölling, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty, Die Euro-Illusion. Warum Europa scheitern muß, 2001, S. 271-343.
  97. Demokratie versus Kapitalismus. Vom Recht des Menschen, Juli 2001 Homepage Downloads, 9 Seiten
  98. Recht auf Arbeit – Pflicht zur Arbeit, in: K. A. Schachtschneider, H. Piper, M. Hübsch (Hrsg.), Transport – Wirtschaft – Recht, Gedächtnisschrift für Johann Georg Helm, Berlin 2001, S. 827 – 848.
  99. Staatsrechtliche Grundlagen der Diakonie, in: Forschungsgruppe Diakoniemanagement, Arbeitsbericht 2001-1, Der Diakonischer Auftrag: Grundlagen – Ansprüche – Verantwortung, 4. Management-Symposium der Diakonischen Heime in Kästorf e.V. am 10. und 11. November 2000, S. 51-69.
  100. Zur Rolle und Fortentwicklung des Rechts im Hinblick auf die Verantwortlichkeit der multinationalen Unternehmen, in: Deutsches Netzwerk Ethik (Hrsg.), Globalisierung und Sozialstandards, 2001, S. 135 – 147.
  101. Die europäische Integration. Gefahr für Recht, Staat und Wirtschaft, in: Ev. Notgemeinschaft in Deutschland (Hrsg.), Abschied von christlichen Abendland?, 2001, S. 17-33; auch Schriftenreihe der Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung Heft 2, 2001; auch in: Energie-Umwelt-Gesellschaft-Aktuelle Probleme aus wissenschaftlicher Sicht, hrsgg. von Roland Reich, Freie Universität Berlin, WS 2001/2002, Sonderdruck anläßlich des Vortrags „Europa als Verfassungsstaat“ am 17. Oktober 2001
  102. Haftung für Journalistisches Tun, in: 16. Erlanger Medientage, 2002, S. 37 – 62.
  103. Grenzen der Kapitalverkehrsfreiheit, in: K. A. Schachtschneider (Hrsg.), Rechtsfragen der Weltwirtschaft (Rechtsfragen der Globalisierung Bd. 1), 2002, S. 253 – 328.
  104. Demokratie versus Kapitalismus, Zeit-Fragen Nr. 24 vom 10.6.2002, 1 ff.
  105. Rechtsstaatlichkeit als Grundlage des inneren und äußeren Friedens, in : Mut zur Ethik. Grundrechte, Rechtsstaatlichkeit und Völkerrecht versus Krieg, 2002, S. 6 – 94.
  106. Aspekte der Innovation in der Diakonie aus staats- und wettbewerbsrechtlicher Sicht, in: St. Fleßa (Hrsg.), Forschungsgruppe Diakoniemanagement, Arbeitsbericht Nr. 2003-1, Diakonie als innovatives Unternehmen: Innovation als Voraussetzung der Existenzsicherung, 2003, S. 57-91.
  107. Das europäisierte Deutschland nach dem Konventsentwurf einer „Verfassung für Europa“, 2003, 18 Seiten.
  108. Deutschland nach dem Konventsentwurf einer „Verfassung für Europa“, in: W. Hankel, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty (Hrsg.), Der Ökonom als Politiker – Europa, Geld und die soziale Frage, Festschrift für Wilhelm Nölling, Stuttgart 2003, S. 279 – 323, Maschinenschrift 45 Seiten.
  109. Wilhelm Nölling – Politiker und Ökonom, in: W. Hankel, K. A. Schachtschneider, J. Starbatty (Hrsg.), Der Ökonom als Politiker – Europa, Geld und die soziale Frage, Festschrift für Wilhelm Nölling, Stuttgart 2003, S. IX-XVII.
  110. Das europäisierte Deutschland nach dem Konventsentwurf einer „Verfassung für Europa“, in: Recht und Politik, 4/2003, S. 138 – 152.
  111. Flächentarifvertrag – Bollwerk gegen den kapitalistischen Internationalismus, 24 Seiten.
  112. Flächentarife und die Soziale Frage, in: Rüdiger Krause/Winfried Veelken/Klaus Vieweg (Hrsg.), Recht der Wirtschaft und der Arbeit in Europa. Gedächtnisschrift für Wolfgang Blomeyer, 2004, S. 245 – 269.
  113. Demokratierechtliche Grenzen der Gemeinschaftsrechtsprechung, in: St. Brink/H.A. Wolff (Hrsg.), Gemeinwohl und Verantwortung, Festschrift Hans Herbert v. Arnim, 2004, S. 779 – 793.
  114. Demokratische und soziale Defizite der Globalisierung in: H. Neuhaus (Hrsg.), Der Mensch in der globalisierten Welt, Atzeslberger Gespräche 2003, S. 9 – 40.
  115. Rechtsgrenzen der Gewaltdarstellungen, in: R. Hänsel/R. Hänsel (Hrsg.), Da spiel ich nicht mit!, Auswirkungen von „Unterhaltungsgewalt“ in Fernsehen, Video- und Computerspielen ­ und was man dagegen tun kann, 2004, S. 213 – 223.
  116. Integration der Europäischen Union zum Staat und Verabschiedung der Demokratie, Gedächtnisschrift für Wolfgang Blomeyer, 2004, 18 Seiten.
  117. Der freie Wille – und das Rechtssystem. Sittlichkeit und Moralität als Fundamente von Ethik und Politik, in: B. Gmelin/H. Weidinger (Hrsg.), Die Erforschung des letzten Kontinents: Aktuelle Ergebnisse der Hirnforschung, Atzelsberger Gespräche der Nürnberger Medizinischen Gesellschaft e.V., Bd. 9, 2004, S. 61-114.
  118. Sittlichkeit und Moralität – Fundamente von Ethik und Politik in der Republik, in: Aufklärung und Kritik 2/2004, Teil 1, S. 7-23 und 1/2005, Teil 2, S. 5 – 24.
  119. Gewaltenteilung, DSWR 12/2004, 326-331.
  120. Republikanismus und Globalismus am Beispiel der Kapitalverkehrsfreiheit, in: H. Herrmann/K.-I. Voigt (Hrsg.), Globalisierung und Ethik. Ludwig-Erhard-Ringvorlesgung 2002 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2004, S. 141 – 158.
  121. Argumente gegen die Zustimmung zum “Vertrag über eine Verfassung für Europa”, Zeit-Fragen Nr. 23, 6. Juni 2005, S. 7, 8, 11 und 12. Maschinenschriftlich 11. Mai 2005, 14 Seiten.
  122. Argumente gegen die Zustimmung zum „Vertrag über eine Verfassung für Europa“, Langfassung, 19. Mai 2005, 23 Seiten.
  123. Medienmacht versus Persönlichkeitsschutz, in: D. I. Siebold/A. Emmerich-Fritsche (Hrsg.), Karl Albrecht Schachtschneider, Freiheit – Recht – Staat. Eine Aufsatzsammlung zum 65. Geburtstag, S. 268 – 300.
  124. Stabilität und Konvergenz in der Verantwortung des Bundesverfassungsgerichts für die Bürgerrechte, machienenschriftlich,177 Seiten (mit Angelika Emmerich-Fritsche, Thomas C. W. Beyer, Michael Kläver, Wolfgang Freitag).
  125. Marktliche Sozialwirtschaft, in: K. Farmer/W. Harbrecht (Hrsg.), Theorie der Wirtschaftspolitik, Entwicklungspolitik und Wirtschaftsethik, Festschrift für Werner Lachmann zum 65. Geburtstag, Wien 2006, S. 41 – 60.
  126. Quo vadis Europa? – Ad finem Democratiae!, in: W. Lachmann (Hrsg.), Zur Zukunft Europas. Wirtschaftsethische Probleme der Europäischen Union, LIT-Verlag, 2006/7, S. 16 – 66.
  127. The Future of the EU – Democracy and Accountability. Shortcomings of the EU, 2006, in: The European Journal, The Journal of the European Foundation, 2006/07, Vol. 14 Nr. 1 S. 13 – 15.
  128. Das Recht auf Eigenständigkeit. Festrede auf dem Jubiläumsparteitag “60 Jahre Bayernpartei”, am 28. Oktober 2006 im Hofbräukeller München, 2006.
  129. Demokratie und Verantwortung, Vortrag, Prag 2006.
  130. Das Vertrauensschutzprinzip im Verfassungs- und Verwaltungsrecht, in: M.-E. Geis/D C. Umbach (Hrsg.), Planung – Steuerung- Kontrolle, Festschrift für Richard Bartlsperger zum 70. Geburtstag, Berlin 2006, S. 133 – 147.
  131. Ohne Volk, Junge Freiheit, Nr. 5/07, 26. Januar 2006, S. 2
  132. 50 Jahre europäisierter Entdemokratisierung. Warum diese EU-Verfassung nicht so oder anders verbschiedet werden darf, in: Mehr Demokratie 2/07, S. 17 – 19.
  133. Zur politischen Finalität der Europäischen Union, Studium generale, Stiftung Soziale Marktwirtschaft, Tübingen, 2007, 25 Seiten.
  134. Zum europäischen Verfassungsprozeß, Junge Freiheit, Januar 2007
  135. Demokratie und Wirtschaft in der Europäischen Union, 23. März 2007, Berlin.
  136. Freiheit ist ein Grundrecht, Junge Freiheit Forum Nr. 17/07, 20. April 2007, S. 18.
  137. Expertise zur Gesamtänderung der Bundesverfassung Österreichs durch den Reformvertrag der Europäischen Union und die Notwendigkeit einer Abstimmung des Bundesvolkes über diesen Vertrag, 13. Oktober 2007, 28 Seiten.
  138. Freiheit und Recht in der Europäischen Union, Deutscher Burschentag, 2007, Burschenschaftliche Blätter Heft, 2008, S. 7 bis 12.
  139. Steuern auf Steuern – Umsatzbesteuerung der Mineralösteuer, in: P. Kirchhof/H. Nieskens (Hrsg.), Festschrift für Wolfram Reiß zum 65. Geburtstag, 2008, S. 101 – 122.
  140. Veränderungen des Staates und der Staatlichkeit im Zeitalter der Globalisierung, Vortrag Wien, 27. November 2006, in: E. Bader (Hrsg.), Weltethos und Globalisierung, Wien 2008, S. 105 – 138.
  141. Der Vertrag von Lissabon, Pelagius-Heft XIV/2008, S. 15 – 21.
  142. Was würde die EU-Verfassung = der ”Reform”-Vertrag von Lissabon für jeden Einzelnen bedeuten? In wirtschaftlicher, sozialer und demokratiepolitischer Hinsicht (Vortrag), in: Wegwarte 18. Jg., Folge 1. März 2008. S. 7 – 33/2008.
  143. Ein Staat ohne Legitimation. Karl Albbrecht Schachtschneider, Professor für Öffentliches Recht über die unzähligen im Vertrag von Lissabon versteckten Fallen, Zur Zeit, Thema der Woche,  11. – 17. April 2008, S. 8 f.
  144. Europa nicht als Großstaat, sondern als „Republik der Republiken“. Interview mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider, in: Volksentscheid über den EU-Vertrag! New Deal staat Diktatur für USA und Europa, E. I. R. EXecutive ntelligence Review), März 2008,  S. 17 – 45
  145. Die Europäische Gemeinschaft, das Grundgesetz und die deutschen Landwirte, bearbeitet Mai/Juni 2008, 11 Seiten
  146. Freiheit und Recht in der Europäischen Union. Kritik der Integration, in: Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft e.V., Deutschland-Journal, 12. April 2008, S. 11- 46.
  147. What the Lisbon Treaty means, in: The European Journal, Volume 15 No 6, Juli 2008, S. 9-11.
  148. Verfassungsrechtliche Argumente gegen den Vertrag von Lissabon, Leviathan 3/2008, S. 317-343.
  149. Hinter dem Rücken des Gesetzes, Provokant 2/2008, S. 10-14.
  150. What the Lisbon Treaty means, in: The European Journal, Juli 2008, S. 9 – 11.
  151. Der Vertrag von Lissabon, Bayerischer Anwaltsbrief, September 2008, S. 5 – 8.
  152. Skizze einer verfassungsrechtlichen Prüfung des Entwurfs eines Gesetzes zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes, nämlich §§ 28 b Nr. 1 und 34 Abs. 1 a Nr. 1, 2 und 3 BDSG, 19. August 2008, 5 Seiten.
  153. Verfassungsschutz gegen den Vertrag von Lissabon in Österreich, 2 Seiten.
  154. Verfassungsklage gegen das Zustimmungsgesetz zum Vertrag von Lissabon, Kurzfassung, 22. Mai 2008, 3 Seiten.
  155. Der Verfassungsschutz gegen die Unionspolitik in Österreich nach der Ablehnung der Vertrages von Lissabon durch die Iren. Stellungnahme, 29. Juni 2008, 12 Seiten.
  156. Entwicklung des europäishen Wirtschaftsverfassungsrechts, Januar 2008, 5 Seiten.
  157. Verfassungsrechtliche Argumente gegen den Vertrag von Lissabon, August 2008, 55 Seiten, u. a. in: Leviathan 3/2008, S. 317 – 343.
  158. Verfassungsargumente gegen die Verträge zur Integration Österreichs in die Euroäische Union, 23. Oktober 2008, 36 Seiten.
  159. Freie Bürger in freien Staaten. Der zunehmende europäische Zentralismus hat nichts mit Demokratie zu tun, Zeitzeichen, in: Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft, 9 Jg. September 2008, Heft 9, S. 12 – 14.
  160. Verfassungswidrigkeit der Mitgliedschaft Osterreichs in der Europäischen Union. 18 Punkte, Wien, 23. Oktober 2008; zur Verfassungsklage gegen die EU-Verträge am 23. Oktober 2008 beim Verfassungsgerichtshof in Wien. Kurzfasssung, auch Wegwarte April 2009, 3 Seiten.
  161. Zum Frieden in einem vereinten Europa, Cicero, on-line, 3 Seiten
  162. Europäische Integration, Wien 30. Januar 2008, 13 Seiten
  163. Verfassungswidrigkeit der Mitgliedschaft Osterreichs in der Europäischen Union, Zeit-Fragen, 2008, Seite 1 ff., Maschinenschrift 23. Oktober 2008, 4 Seiten.
  164. Zur politischen Finalität der Europäischen Union, Aktualisierte Fassung, Dezember 2008, 26 Seiten
  165. Staat ohne Volk – Volk ohne Staat, Vortrag, Wien 21. November 2008, 14 Seiten
  166. Zur Zurückweisung der Verfassungsklage gegen die Integration Österreichs in die Europäischen Union durch Beschluß des Verfassungsgerichtshofs vom 11. März 2009, 4 Seiten.
  167. Rettung der Euro Zone: „Bail – out or no – bail – out“ vom 24. Februar 2009, 3 Seiten (mit Wilhelm Hankel und Joachim Starbatty).
  168. Das Unrecht des Vertrages von Lissabon, Hintergrund. Das Nachrichtenmagazin, 1. Quartal 2009, S. 31-43
  169. Der Vertrag von Lissabon, online, 6 Seiten.
  170. The Lisbon Treaty, online. 7 Seiten.
  171. No to the Lisbon Treaty – Irish Arguments against the Lisbon Treaty – Short Version, Dublin, 21. September 2009, 10 Seiten.
  172. Irish Arguments against the Treaty of Lisbon – Long Version, Dublin, 21. September 2009, 35 Seiten.
  173. Das Welthandelsrecht als rechtsfreier Raum für die Wirtschaft. Über Unternehmensethos, Marktzwänfe und das Sozialprinzip, Hintergrund, 2. Quartal 2009, S. 52 – 55.
  174. Grundgesetz. Für das Recht einstehen, in: Junge Freiheit Nr. 22/09, 22. Mai 2009, S. 22
  175. Deutschland nach 60 Jahren Bundesrepublik. Erinnerung an das Recht,  Aufklärung und Kritik 2/2009, 124 – 127, 14  Seiten.
  176. Rechtsproblem Familie, in: W. Lachmann/R. Haupt/K. Farmer (Hrsg.), Familienpolitik. Biblisch-christliches Familienbild und kulturelle Globalsierung, Marktwirtschaft und Ethik Bd. 13, 2009, S.143 – 187.
  177. Religionsfreiheit in Deutschland, 20. März/25. Dezember 2009, 18 Seiten.
  178. Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat gemäß dem Grundgesetz, in: Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft e.V., Deutschland-Journal, Sonderausgabe, 27. Februar 2010, S. 25 – 46.
  179. Verfassungsbeschwerde gegen die Finanzhilfe der Bundesrepublik Deutschland für Griechenland, 7. Mai 2010, gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling, Dieter Spethmann und Joachim Starbatty, 153 Seiten.
  180. Griechenland. Helfen nicht schaden, 3 Seiten.
  181. ESM – Kritik, 2011, Homepage, 64 Seiten.
  182. Verfassungsbeschwerde gegen die verschiedenen Rechtsakte zur Stabilisierung der Währungsunion (Eurorettungsschirm), 5. Juli 2010, gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling, Dieter Spethmann und Joachim Starbatty, 70 Seiten.
  183. Irish arguments against the Treaty of Lisbon, Dublin 21. September 2009, 34 Seiten.
  184. Freiheitliche Aspekte der Demokratie, Zeit-Fragen vom 28. Juni 2010, 18. Jg. Nr. 26. S. 1 – 5, Maschinenschrift 21 Seiten.
  185. Die Bürgerlichkeit der Bürgers, Vortrag Feldkirch September 2010, Zeit-Fragen, 18. Jg. Nr. 45/46, 22. November 2010, S. 8 – 12. Maschinenschriftlich 20 Seiten.
  186. Verfassungsargumente gegen die Verträge zur Integration Österreichs in die Europäische Union, in: F. Matschner/P. Pernthaler/A Raffeiner, Ein Leben für Recht und Gerechtigkeit, Festschrift  Hans R. Klecatsky, 90. Geburtstag, 2010, S. 627-655.
  187. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 30. Juni 2009 zum Vertrag von Lissabon, in: Festschrift Harald Herrmann, 2011, 40 Seiten.
  188. Unternehmerischer Wettbewerb der Republik, Aufklärung und Kritik, 2/2011, S. 77 – 98.
  189. Fehlentwicklungen der Europäischen Union, in: Johannes Varwick (Hrsg.), Krise und Zukunft der EU, politische bildung 1/2011, S. 92 – 109.
  190. Die Aushöhlung der Demokratie durch Europäische Union und Währungsunion, in: Hans Herbert von Arnim (Hrsg.), Systemmängel in Demokratie und Marktwirtschaft. Beiträge auf der 12. Speyerer Demokratietagung vom 28. bis 29. Oktober 2010 an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, 2011, S. 99 – 151.
  191. Die Euro-Katastrophe. Zwei Beiträge Schachtschneider, Maschinenschrift, 2011, 54 Seiten,
  192. Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland, Homepage – Aktuelles; pax europa, PI, u. ö.
  193. Erfurter Erklärung gegen den politischen Islam, in: Die Freiheit. Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie, 2011, 3 Seiten.
  194. Eine „metaphysikfreie“ Moral? Eine Erwiderung auf Christian Müller. Zugleich Bemerkungen zur Nähe der päpstlichen und der kantianischen Rechtslehre, Wirtschaft und Ethik, 22. Jg. Nr. 2, Dezember 2011 S. 12 – 16.
  195. Euro-Rettungspolitik – unvernünftig, rechtlos und staatswidrig, in: W. Lachmann (Hrsg.), Die Zukunft des Euro. Zerbruch der Gemeinschaftswährung oder Aufbruch zur politischen Union? Marktwirtschaft und Ethik, Bd. 16, 2012, 125 Seiten; leicht verändert auch in: NWiR, online, Heft 18, Frühjahr 2012, 73 Seiten.
  196. Rechtloser Internationalismus der Wirtschaft, 6 Seiten
  197. Die Souveränität Deutschlands. Souverän ist, wer frei ist, 2012; auch französich, La souverainité de Allemagne. Celui est souverain qui est libre  ó , 2012, 1 Seite
  198. Kants Verfassung der Freiheit. Das heutige Prinzip des Rechts, 2012, in: H. Seubert/J. Bauch (Hrsg.), Deutschland und Europa in einer veränderten Welt, Weikersheimer Dokumentation Bd. I (XXXV), 2013, S. 68 – 110.
  199. „Oktroyiertes Recht verletzt die Souveränität“. Der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider über die (Un-)Rechtmäßigkeit der Euro-Rettungsmaßnahmen, Gespräch mit Dietmar Holzfeind, in: Mölzer, A./Holzfeind,D. (Hrsg.), Seid verschlungen Billionen….Von der Euro-Krise zum Weltwährungskrieg, 2012, S. 65 – 82.
  200. Grundpositionen eines freiheitlichen Konservativismus. Pressegespäch zur Vorstellung des Sieben-Punkte Positionsprogrammes mit Hinweis auf die Jahrestagung 2012 des Studienzentrums Weikersheim, 9. Juli 2012, Montgelassaal des Bayerischen Hofes in München, mit Harald Sesubert, Jost Bauch, Elmar Stegmeier, 8 Seiten.
  201. Das Eilurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 12. September 2012, Oktober 2012, 6 Seiten.
  202. Souveränität, Binnenmarkt und einheitliche Währung, in: AUNS, Der Freiheit den Vorrang geben, 2013, S. 14 – 35.
  203. Die Bürgerlichkeit des Bürgers. Der Kampf um den Freiheitsbegriff, 2011, in: H. Seubert/J. Bauch (Hrsg.), Deutschland und Europa in einer veränderten Welt, Weikersheimer Dokumentation Bd. I (XXXV), 2013, S. 23 – 48.
  204. Politisch korrektes Recht, Rechtsprechung, Rechtsbewußtsein? in: Politische Korrektheit- das Meinungsdiktat, Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft e.V.,  Deutschland-Journal, Sonderausgabe, Dokumentation zum Seminar am 2. März 2013,  Hamburg, 2013, S. 57 -90, Aussprache S. 91 – 107.
  205. Europäischer Binnenmarkt – Grundfehler der Integration. Wider die Freihandelsdoktrin, Zeit-Fragen Nr. 11/2013 vom 11. März 2013, S. 3 f, auch Wegwarte, 23. Jg. Folge 3, April/Mai 2013, S. 3 – 6, auch Huttenbriefe für Volkstum Kultur, Wahrheit und Recht, 31. Jg., Folge 3, Mai – Juli 2013, S. 11 – 14.
  206. Europäischer Binnemarkt. Freihandel, aber vernünftig, in: Junge Freiheit, ForumNr. 12/13, 15. März 2013, S. 22.
  207. Meine Versuche, das Recht gegen die Europapolitik zu verteidigen, in: Udo Ulfkotte, Raus aus dem Euro Rein in den Knast. Das üble Spiel von Politik und Medien gegen Kritiker der EU-Einheitswährung, 2013, S. 147 – 158.
  208. Schadensgefahren einer Rückkehr zum Schilling in Österreich. Gutachten für den Parlamentsklub der Freiheitlichen Partei Österreichs, 12. Mai 2013, 24 Seiten
  209. Währungsunion und Souveränität, Vortrag Bern, 27. April 2013, 19 Seiten..
  210. Das Recht auf Sezession aus wirtschaftlichen Gründen, Skizze, IFAAM vom 1. Juni 2013, 3 Seiten
  211. Bundesverfassungsgericht erklärt die Staatsfinanzierung der Europäischen Zentralbank für offensichtliches Unrecht. Stellungnahme zum Vorlagesbeschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 14. Januar 2014, Homepage, 10. Februar 2014.
  212. Votum vor dem Europäischen Gerichtshof im Vorabentscheidungsverfahren zum OMT-Beschluß der EZB, C 62/14, im Verfahren vor dem Bundesverfasungsgericht 2 BvR 2729, Bandulet, Hanken, Nölling, Schachtschneider, Starbatty, 14. Oktorer 2014, 3 Seiten.
  213. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18. März 2014 zur Eurorettungspolitik, Homepage, 8. Mai 2014
  214. Ohne Demokratie und ohne Rechtsstaat. Die Europäische Union auf dem Weg zum Zentralstaat, Vortrag, 2014, 28 Seiten
  215. Die Krim – Krise als Problem des Staats- und Völkerrechts, Deutschland-Journal, 2014  S. 122 – 130
  216. Bürgerlichkeit und ihre Gefährdungen, in: R. Breuninger, Der erschöpfte Bürger. Ambivalenzen der Demokratie, Bausteine der Philosophie 33, 2014, S. 25 – 855.
  217. Argumente für den EU – Austritt, rechtlich, politisch, wirtschaftlich (Österreich). Freiheit und Recht für alle Bürger Europas. Demokratie ist nur in kleinen Einheiten möglich, in: Initiative Heimat & Umwelt, Eigenbeilage zur „Wegwarte“ 24. Jg. Folge 6, Dezember 2014, 39 Seiten.
  218. Die Souveränität Deutschlands als Recht und Faktum. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Raum & Zeit, 33. Jg. März/April 2015, S. 74 – 79.
  219. Frieden durch Demokratie, 2015, 20 Seiten.
  220. Unechter Freihandel, Aufklärung und Kritik, 22. Jg., 1/2015, S. 14 -21
  221. Die Wirtschaftsverfassung Deutschlands in der Europäischen Union, 2014, in: H. Seubert/J. Bauch (Hrsg.), Wirtschaftsstandort Deutschland. Philosophische, rechtliche, ökonomische und politische Perspektiven, Weikersheimer Dokumentation N.F. Band 3, 2015, S. 19 – 77
  222. Peace Through Democracy, in: fund ISEPR. Institute of Socio-Economic and Political Research, Democracies XXI: A Paradigm Shift, Moskau, 2015, S. 84 -107, auch in Russisch
  223. Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland. Ein Überblick über die Rechtslage, in: Jost Bauch/Karl A. Schachtschneider, Einwanderung oder Souveränität. Deutschland am Scheideweg, Bad Schussenried 2015, S. 11- 30
  224. Die Souveränität der Deutschen, in: Jost Bauch/Karl A. Schachtschneider, Einwanderung oder Souveränität. Deutschland am Scheideweg, Bad Schussenried 2015, S. 36 – 117
  225. Freiheitliche Souveränität und Selbstbestimmung, 2016, 11 Seiten (Palma de Mallorca), auch spanisch, Sobirania en Llibertat i Autodeterminacio, Palma de Malloca, 11 de marc de 2016, 11 Seiten
  226. Sezessionsstaaten bleiben Mitglieder der Europäischen Union, 2016, 2 Seiten; auch in spanisch, Els Els Estats secessionistes segueixen sent membres des la Unió Europea, 2 Seiten.
  227. Plädoyer für den Austritt Österreichs aus der Europäischen Union, 5 Seiten.
  228. Für den Austritt Österreichs aus der Europäischen Union. Argumente für den Verfassungsausschuss des Nationalrates, Wien 2016 2. Seiten.
  229. Verfassungsbeschwerde gegen die Flüchtlingspolitik,  30. Januar 2016, 83 Seiten.
  230. Verfassungsbeschwerde gegen die Politik der Masseneinwanderung, 2016, 5 Seiten.
  231. Keine Freiheit für die Feinde der Freiheit, Compact Spezial. Magazin für Souveränität, Sonder – Ausgabe Nr. 10, 2016,  S. 52 – 55.
  232. Zur politischen Finalität der Europäischen Union, Jahrbuch Politisches Denken 2016, 2017, S. 81 – 99
  233. Mut zur Wahrheit. Warum Wahrheit und Richtigkeit? Homepage, August 2017, Weihnachten 2019, 26 Seiten
  234. Das Unrecht der Masseneinwanderung, in: Jost Bauch/Karl Albrecht Schachtschneider (Hrsg.), Weikersheimer Dokumentation, Bd. 5,  39. Jahrestagung 2016, Wanderbewegungen nach Europa – Zwischen Sesshaftigkeit und Migration, S. 77 – 135, auch Studienzentrum Weikersheim, Homepage, Publikationen, 2017.
  235. Religionsgrundrechte, nicht für den Islam, in: Jost Bauch/Karl Albrecht Schachtschneider (Hrsg.), Weikersheimer Dokumentation, Bd. 6,40. Jahrestagung 2017, 500 Jahre Reformation. Wieviel Religion braucht der Mensch, S. 179 – 224.
  236. Stellungnahme zur Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Europäischen Rat, den Rat und die Europäische Zentralbank. Weitere Schritte zur Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion Europas: Ein Fahrplan, KOM(2017)821 endg.; Ratsdok.-Nr. 15653/17, 31. Mai 2018, 37 Seiten, Kurzfassung der Stellungnahme, 7 Seiten.
  237. Die Rechtsnatur der TARGET – Salden, 25. August 2018, 17. Seiten (mit Matthias Rost).
  238. „Der Bund hat die Grenzen Bayerns nicht gesichert“. Sicherheit ist Staatszweck an und für sich. Compact, 2018, 7 Seiten. Maschinenschriftlich 8 Seiten.
  239. Zum Menschenwürdesatz des Grundgesetzes, Homepage Downloads, Dezember 2017, 25 Seiten; auch Studienzentrum Weikersheim, Homepage, Publikationen, Januar 2018
  240. Säkularität: Bedingung von Freiheit, Recht und Staat, in: E. Steinbach/M. Otte (Hrsg.), Nachdenken für Deutschland. Wie wir die Zukunft unseres Landes sichern können, 2018, S. 283 – 299.
  241. Staatsschulden. Wider die Schuldenbremsen, Homepage Downloads, November 2019, 90 Seiten
  242. Parteiausschluß und Verfassung, Homepage Downloads, 13. Oktober 2019/23. Dezember 2019, 131 Seiten
  243. 70 Jahre Grundgesetz, Burschenschaftliche Blätter 02/2019, S. 54 – 57
  244. Das Urteil zur geschäftsmäßgen Sterbehilfe. Ein schwerer Kulturbruch, in: Wirtschaft & Ethik, 31.Jg 2/2020, S. 14 f..
  245. Öffentliche Anhörung des Bundestagsausschusses für Haushalt: Stellungnahme zum Eigenmittelbeschluß des Rates der Europäischen Union vom 14. Dezember 2020 vom 22. März 2021, 48 Seiten
  246. Säkularität: Bedingung von Freiheit, Recht und Staat, in: Erika Steinbach/ Max Otte, Nachdenken für Deutschland. Wie wir die Zukunft unseres Landes sichern können, 2020,  S. 283 ff., 17 Seiten
  247. Zum Klimabeschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 24. März 2021, 12 Seiten
  248. Das Zuwanderungsrecht in Deutschland und dessen Praxis. Von der Politik de facto zum Einwanderungsrecht gemacht, in: Andreas Mölzer, Asylmißbrauch und die Genfer Konvention, 2021, S. 119 – 122